La Carreta

El Buen Vivir: Solidarische Kooperation statt Wirtschaftswachstum und Konkurrenz.

La Carreta ist ein Zusammenschluss von Produzent*innen im Süden von Chile, die nicht nur ihre Produkte ökologisch anbauen. Die Grundlage ihrer Arbeit ist die Vision des „Buen Vivir“.

Buen Vivir bezeichnet ein zentrales Prinzip in der Weltanschauung und Lebenspraxis indigener Gruppen aus dem Andenraum in Südamerika: das Streben nach einem guten und erfüllten Leben der Menschen in ihrer Gemeinschaft und dem Zusammenleben in Vielfalt und Harmonie mit der Natur. Das Ziel ist nicht „mehr haben“, sondern ein Gleichgewichtszustand im „Guten Leben“.

Land

( Osorno, Región de Los Lagos, Chile)

Web | Social Media

Leitfragen zur Reflexion und Weiterarbeit

  • Warum ist La Carreta eine Geschichte nachhaltigen Handelns?
  • Was unterscheidet La Carreta von anderen Produzent*innen?
  • Welche Handlungsweisen und Ziele sind für die Perspektive des „Guten Lebens“ von Bedeutung?
  • Was bedeutet für Euch ein „Gutes Leben“?
  • Was ist die Kritik am Ziel des Wirtschaftswachstums?

    Arbeitsaufträge

    • Findet Beispiele solidarischer Landwirtschaft in Eurer Region.
    • Diskutiert über die Formel: „ökonomisches Wachstum = mehr Wohlstand = mehr Glück“ .
    • Recherchiert die Vorstellung aus Lateinamerika von einem „Guten Leben“ – „Buen Vivir“.

    Geben Sie uns ein Feedback!
    Die Geschichte zeigt globale Zusammenhänge auf und enthält konkrete Anknüpfungspunkte für den Unterricht.

    Globales Klassenzimmer Aachen
    Eine Welt Forum Aachen e. V.
    An der Schanz 1
    52064 Aachen
    www.globalesklassenzimmer-aachen.de
    www.1wf.de

    Möchtst du über die neuesten "Global Stories" informiert werden und sie als E-Mail zugesandt bekommen? Dann abonniere unseren Newsletter!

    Nach dem Klick auf den Button "Newsletter abonnieren!" wirst du zum Globalen Klassenzimmer weitergeleitet. Dort findest du das Formular.